Gedanken über mich und die Welt / just thinking...

Von der Aufgabe, die Welt retten zu wollen

https://www.facebook.com/humansofnewyork/photos/pb.102099916530784.-2207520000.1444669794./1076356015771831/?type=3&theater Ich sah diesen Post von Humans of New York vor einigen Wochen auf Facebook und musste mir eingestehen, dass ich irgendwie recht gut weiss, wie dieser Mann sich in etwa fühlen muss. Nein, ich habe nicht vor, eine Währung zu kreieren und glaube auch nicht die Zukunft zu kennen, aber auch ich habe doch… Weiterlesen Von der Aufgabe, die Welt retten zu wollen

Werbeanzeigen
Gedanken über mich und die Welt / just thinking...

Die Schulmedizin und ich oder Die Wahl zwischen den zwei Wölfen

Es dürfte aufgefallen sein, dass ich in meinen Texten der Schulmedizin und ihren Akteuren nicht sonderlich schmeichle. Sie sind wohl mein Anfeindungsobjekt Nummer 1. Meiner Meinung nach hab ich da gute und berechtigte Gründe zu, doch stellt sich dennoch die Frage, ob Anfeindung generell irgendwem was bringt - abgesehen von meinem Ego.  So hat ja… Weiterlesen Die Schulmedizin und ich oder Die Wahl zwischen den zwei Wölfen

Alltagsanekdoten / everyday life · Hochsensibilität / high sensitivity

Alltagskampf einer Hochsensiblen: Das Kreuz mit der Lärmbelästigung

Heute hab ich’s grad mit „schreienden“ Frauen. Denen so gänzlich jegliches Feingefühl abhanden gekommen zu sein scheint betreffend Lautstärke in der sie kommunizieren. Zuerst im Zug direkt hinter mir, so dass ich ans andere Ende umziehe und selbst dort noch jedes Wort verstehe, und dann dasselbe im Café.  Ein Teil von mir appelliert dann wieder… Weiterlesen Alltagskampf einer Hochsensiblen: Das Kreuz mit der Lärmbelästigung

Alltagsanekdoten / everyday life

Mit einem Lächeln durch die Stadt ziehen

Ein Text, der schon lange geschrieben, aber nie gepostet worden ist…wie noch so manch anderer. Ich möchte mir eigentlich gerne jeweils eine Intention für den Tag setzen - bewusst und positiv und nicht „öh, heut ist irgendwie grad’n Scheisstag und so“. Leider mache ich auch das viel zu selten, aber immerhin, ab und an dann… Weiterlesen Mit einem Lächeln durch die Stadt ziehen

Gedanken über mich und die Welt / just thinking...

unzufrieden und verarscht

Ich fühle mich verarscht, total. Ja, man wird es nicht glauben. Bei all den vielen Chancen und Möglichkeiten, die ich habe und hatte, fühle ich mich dennoch verarscht. Und wie. Vom Leben, von der Gesellschaft, von der Schule, von meinen Eltern, von Arbeitgebern, und am meisten wohl wieder von mir selbst.  Mir war gesagt worden,… Weiterlesen unzufrieden und verarscht

Gedanken über mich und die Welt / just thinking...

Wut

Vor allem wir Frauen sollen es ja nicht sein, wütend. Man hätte gerne brave, liebe, freundliche, friedliche Mädchen, die jegliches Aufkommen von Wut, so angebracht sie auch sein möge, gekonnt abmurksen und unterdrücken. Zeigen sie sie dennoch, dann tun die aber auch wieder hysterisch diese Mädchen, Frauen, Weiber. Dann besser unterdrücken, davon zwar allenfalls depressiv… Weiterlesen Wut